Don Bosco-Fest mit Bischof Stefan Oster SDB

„Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen“ sagte der Ordensvater unseres Bischofs, der italienische Priester und Heilige Johannes Bosco einmal.

Dieser wurde im Rahmen des Don Bosco Festes am 31.1.2018 – heuer in Wurmannsquick im Dekanat Simbach – mit vielen Jugendlichen gebührend gefeiert. Und auch das NIGHTFIRE war mit dabei!

In seiner Predigt ging der Salesianer Bischof Dr. Stefan Oster auf den Unterschied zwischen Spaß haben und Freude erfahren ein. Spaß habe man z.B. beim Sport, mit Freunden, in den sozialen Medien. Freude jedoch geht tiefer und berührt das Innere der menschlichen Seele. „Freut euch im Herrn zu jeder Zeit“ schreibt Paulus, der verkündet und bekennt: die wahre Freude, die meine Sehnsucht stillt ist Gott. Don Bosco war einer, der für die Menschen da war, den Wert des Einzelnen erkannte und die Jugendlichen an die Hand nahm, um ihnen im neunzehnten Jahrhundert eine Perspektive zu geben. Im Leben und auch im Glauben braucht es solche Menschen, die diese Freude, die von Gott kommt, weitergeben, für eine bessere Welt, für Frieden und Gerechtigkeit. Besonders mit den Jugendlichen lebte und arbeitete Don Bosco viel, brachte viele wieder zu Jesus und seiner Kirche, wovon auch heute noch der Orden der Salesianer Don Bosco‘s zeugt. So ist Don Bosco auch ein Patron für die Initiative NIGHTFIRE, denn auch unser ist die Jugend der heutigen Zeit ein Anliegen. Die Liebe Gottes zu verkünden und jungen Menschen einen neuen Raum geben, in dem sie mehr über den Katholischen Glauben erfahren und Gott begegnen können, das ist unsere Mission.

Hl. Don Bosco, bitte für uns!

Für´s NIGHTFIRE Team,

Rico Entholzner